Jörg Plickat gewinnt den NordArt-Preis 2017

Der NordArt-Preis 2017 wird anlässlich der Eröffnung der NordArt 2018 an den Schleswig-Holsteinischen Bildhauer Jörg Plickat verliehen. Hans-Julius und Johanna Ahlmann, Gastgeber des Kunstwerks Carlshütte und Stifter des mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreises, würdigen damit einen Künstler, der die NordArt von der ersten Stunde begleitet hat und viele Highlights mit seinen Skulpturen in der NordArt gesetzt hat.

Hans-Julius Ahlmann: „Seit Anfang an weltweiter Botschafter der NordArt – es wurde höchste Zeit für den NordArt-Preis!“

  
"Helping Hands, Homage to Humanity", 2017
Cortenstahl, 350 x 600 x 250 cm 

In mächtiger, getragener Erhabenheit ragt die die Skulptur „Helping Hands, Homage to Humanity“ des 1954 in Hamburg geborenen und heute in Bre- denbek bei Rendsburg lebenden und arbeitenden Bildhauers Jörg Plickat vor dem Betrachter auf. Ihre zeitlos abstrakte Formensprache, die Symbolik von zwei sich entgegenstreckenden Händen auf einen kubistisch-reduzierten Stil bringend, verdeutlicht eindrücklich die im Werk des Künstlers in den vergangenen zehn Jahren charakteristisch gewordene zeichenhafte international verständliche Sprache. 
Bis heute kann Jörg Plickat auf 350 Ausstellungen zurückblicken, hat über 80 monumentale Arbeiten im öffentlichen Raum weltweit und hat zahlreiche internationale Kunstpreise erhalten.

>>PressemitteilungNordArt<<

>>Jörg Plickat im Interview<<